• VDMA Mitglied
    seit 2015
  • maschine + werkzeug
    Redaktionspartner

CSR-Agentur für professionelle b2b-Kommunikation zur Corporate Social Responsibility

Spätestens mit der Umsetzung der europäischen Richtlinie „2014/95/EU“, die 2017 in Kraft tritt, sollen auch Industriegüterhersteller regelmäßig über ihre nichtfinanziellen, sozialen und umweltbezogenen Aktivitäten berichten. Doch nicht nur die Berichtspflicht macht die Kommunikation zu ihren CSR-Aktivitäten für B2B-Unternehmen obligatorisch. CSR-Berichte schaffen regelrecht Wettbewerbsvorteile: Denn industrielle Einkäufer achten mittlerweile zunehmend auf soziales und ökologisches Engagement von

Checkliste: Basismaßnahmen für eine erfolgreiche Unternehmenskommunikation

Aus unserer Sicht sind dies die wichtigsten Kommunikationsmaßnahmen im Industriegütermarketing für einen erfolgreichen strategischen Dialog mit Ihren Zielgruppen. Die Marketingtools in dieser Checkliste haben sich bereits bei zahlreichen Kunden hervorragend bewährt! Basics und Planung Eigene, ständig gepflegte Presseverteiler in Call Center-Software (CRM) Key Account-Ansatz für Fach-, Wirtschafts- und Publikumspresse Effektive Maßnahmenvernetzung mit aussagekräftigen Projektmanagementplänen Entwicklung

Oliver Fischer, Inhaber ofischer communication, und Thomas Lübke, Senior Consultant, halten Schild hoch: VDMA-Mitglied.

Internetagentur für Industriegüter jetzt Mitglied im VDMA

Es ist wie ein Ritterschlag für ofischer communication: Die internationale Internetagentur für Industriegüter mit Sitz in Bonn ist seit Anfang 2015 Mitglied im Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbauer (VDMA). Sie wird Mitglieder rund um maßkonfektionierte Softwarelösungen und Onlinemarketing-Strategien beraten, um Salesprozesse zu unterstützen und ihnen den Weg zu Industrie 4.0 zu ebnen. „Wir freuen uns,

Technikkompetenz und Kreativität entscheiden: die passende Internetagentur finden

Marketingentscheider und Führungskräfte in Industrieunternehmen haben oft gute Ansätze, wie sie bei ihren Kunden mit Onlinemarketing punkten können. Doch schnell wirft sich die Frage auf, wer die Marketingkonzepte umsetzen soll. Denn oftmals ist die bewährte Werbeagentur mit den komplexen technischen Fragestellungen rund ums Webmarketing schlichtweg überfordert. Oliver Fischer, Berater für Onlinemarketing in der Internetagentur ofischer

Monatspauschale für PR-Agenturen: hilfreich, aber kein Muss

Für einen leichteren Einstieg in eine vertrauensvolle Zusammenarbeit mit Ihrer Technik PR-Agentur In letzter Zeit hat ofischer communication eine verstärkte Nachfrage nach PR-Projektverträgen ohne Beratungspauschalen erlebt. Da der Wurm bekanntlich dem Fisch und nicht unbedingt dem Angler schmecken muss, bietet die Agentur für Technik-PR und Industrie-PR ihren PR- und Marketingkunden nun eine neue Vertragsvariante an.

Infografik Speaker Opportunities: positives Image, hohe Bekanntheit durch Auftritte bei Konferenzen

Imagegewinn durch Speaker Opportunities und Executive Positioning

So platzieren Sie Ihr Management optimal! Die Zuhörer lauschen gespannt, wollen mehr über die Praxiserfahrungen des Redners erfahren. Vorstände, Geschäftsführer und Bereichsleiter sitzen im Auditorium. Der Redner, Geschäftsführer eines großen Maschinenbauunternehmens, steht locker da und erzählt. Von seinem Industriegüterunternehmen. Von den Innovationsanstrengungen für den erfolgreichen Turnaround. Und von den Zielen, die es zu errreichen gilt.

playmobil piraten ceratizit

Kinderspielzeug in der B2B-Kommunikation – ofischer communication geht neue Wege

Emotionale Public Relations in der B2B-Kommunikation: 5+1 Products für noch mehr Kundennähe Alle Agenturen stellen sich immer wieder die selbe quälende Frage: „Wie können wir unsere Kunden am allerbesten zufrieden stellen?“. Auch ofischer communication fragte sich: „Reicht es, auf Public Relations und B2B-Kommunikation im Industriegüterbereich spezialisiert zu sein und einen eingängigen Slogan zu haben?“. Die

Die B2B-Marke als Erfolgsfaktor – mit Produkt- und Marken-PR den Umsatz steigern

Potenzial von B2B-Marken Kaufentscheidung in Industrieunternehmen – zwischen Rationalität und Emotionalität? Systematischer Aufbau von Unternehmens- u. Produktmarken Von der Corporate Identity (CI) zur Produkt – und Marken-PR Kaufentscheidung in Industrieunternehmen – zwischen Rationalität und Emotionalität? „Es genügt nicht, zu wissen, dass man der Beste ist, man muss es auch überzeugend vermitteln.“ (Ergebnis diverser Marketingworkshops von

Es ist hohe Zeit: neue Strukturen im B2B-Marketing

Vom hektisch getriebenen Ad hoc-Vorgehen zum geplanten, messbaren Marketingkonzept „Die Zeit ist neuigkeitenschwanger; stündlich gebiert sie eine“, wusste schon William Shakespeare. Das ist auch in modernen Industrieunternehmen nicht anders. Es gibt viel zu sagen, ständig passiert etwas Neues. Doch viele Marketinmanager leiden an Zeitmangel. Vor ihnen türmt sich ein riesiger Aufgabenberg, der immer nur wächst.