• VDMA Mitglied
    seit 2015
  • maschine + werkzeug
    Redaktionspartner

PR-Agentur ofischer setzt auf internationales Journalisten-Netzwerk

Die meisten Marketingentscheider und PR-Manager sind sich der Problematik bewusst: In der Industriegüter-PR fehlen lebendige, hochwertige Fotos. Kundenreportagen und Successstorys werden rasch zu unüberwindbaren Hürden. Schließlich sind die häufig vom Vertrieb gelieferten Fotos und Videos für eine professionelle PR-Arbeit fast nie verwendbar. Doch das Argument, für professionelle Industriefotos und Industrievideos reiche das PR-Budget nicht aus, zählt nicht länger. Denn ofischer communication hat mit seinem internationalen Foto- und Videonetzwerk jetzt eine bezahlbare Lösung für attraktive Industriefotos und Industrievideos parat.

Bewährter Ansatz auch im deutschsprachigen Raum. Zum internationalen PR-Netzwerk von ofischer communication zählen die Big Player der Medienbranche. Um die fachmännische Unterstützung seiner Kunden zu gewährleisten, geht ofischer temporäre Projektkooperationen mit einzelnen Freelancern der großen Networks ein. Diese sind auf der ganzen Welt zuhause und bieten jede noch so entlegene Sprache und vor allem auch Kenntnisse der jeweiligen Region und Gepflogenheiten. Quelle: Foto- und Videonetzwerk ofischer communication.
Bewährter Ansatz auch im deutschsprachigen Raum. Zum internationalen PR-Netzwerk von ofischer communication zählen die Big Player der Medienbranche. Um die fachmännische Unterstützung seiner Kunden zu gewährleisten, geht ofischer temporäre Projektkooperationen mit einzelnen Freelancern der großen Networks ein. Diese sind auf der ganzen Welt zuhause und bieten jede noch so entlegene Sprache und vor allem auch Kenntnisse der jeweiligen Region und Gepflogenheiten. Quelle: Foto- und Videonetzwerk ofischer communication.

Zum internationalen PR-Netzwerk von ofischer communication zählen die Big Player der Medienbranche. Um die fachmännische Unterstützung seiner Kunden zu gewährleisten, geht ofischer temporäre Projektkooperationen mit einzelnen Freelancern der großen Networks ein. Diese sind auf der ganzen Welt zuhause und bieten jede noch so entlegene Sprache und vor allem auch Kenntnisse der jeweiligen Region und Gepflogenheiten.

Internationale Projektkooperationen sparen Kunden bares Geld
Durch diese Kooperationen hilft ofischer, bares Geld zu sparen. Teils exorbitante Ausgaben, etwa für Reisekosten, entfallen. Der Clou: Die Kunden der Bonner PR-Agentur haben immer einen zuverlässigen Profi vor Ort. Erfolgreichen Kundenreportagen, wichtigen Fotoshootings oder professionellen Videodrehs fern vom Stammsitz des Auftraggebers steht nun nichts mehr im Wege. Das Briefing des Fotografen vor Ort übernimmt selbstverständlich die PR-Agentur ofischer. Sie sichtet auch das gelieferte Bild- und Videomaterial, stellt dem Industriekunden eine hochwertige Auswahl zur Verfügung.

Bewährter Ansatz auch im deutschsprachigen Raum
„Sich Unterstützung bei professionellen Fotoreportern und Videofilmern zu besorgen, hat sich ausgesprochen bewährt“, sagt Oliver Fischer, Inhaber und Geschäftsführer von ofischer communication. „Unsere Kunden sind hochzufrieden. Auch im deutschsprachigen Raum sind die Projektkooperationen mit Freelancern der großen Nachrichten-Networks für unsere Kunden ein probates Mittel, um eine reich bebilderte, lebendige Öffentlichkeitsarbeit zu leisten.“ Der B2B-Experte führt aus: „In Deutschland und generell im Raum D-A-CH arbeiten wir mit dem Fotografennetzwerk unseres größten Boulevardblattes und den Videoreportern eines reichweitenstarken Privatsenders erfolgreich zusammen. Dank deren Expertise kann ofischer für professionelle und lebendige Industriefotos und Industrievideos garantieren.“