Specials, b2b-PR, Fachartikel, Fachpressearbeit, Themenfindung 18.01.2012

Erlösung von aufwändiger Themenfindung in der Fachpressearbeit

Neuer Ansatz bringt Zeitersparnis bei gleichzeitig umfangreichen Veröffentlichungen

In den Pressestellen der Industriegüterproduzenten stellt sich immer wieder die gleiche Frage: Wie lauten die Themen für unsere nächsten Pressemitteilungen? Natürlich stechen bahnbrechende Produktneuheiten oder beeindruckende Success Storys ins Auge und werden von den Redakteuren auch sehr gut angenommen. Doch Produktnews gibt es nun einmal nicht täglich und Kundenstorys sind schwierig zu recherchieren und noch schwieriger abzustimmen. Ganz gleich, ob Themen für die Finanzkommunikation oder für die industrielle Fachpressearbeit gesucht werden, herrscht bei den Verantwortlichen daher häufig Ratlosigkeit. Die Folge: Mangels PR-Themen ist eine kontinuierliche (Fach)pressearbeit nicht möglich. Glücklicherweise gibt es eine ganz einfache Lösung: die Branchenanwendung als Themenfundus für die Öffentlichkeitsarbeit.

Oliver Fischer, mit seiner Agentur ofischer communication® spezialisiert auf Emotionale Public Relations für erklärungsbedürftige Themen™: "Selbstverständlich kennen wir diesen Ansatz schon seit Jahren. Allerdings konnten sich unsere Consultants nie vorstellen, dass er wirksam wäre und zu umfangreichen Veröffentlichungen führen könnte. Auch ich musste mich hier eines Besseren belehren lassen."

Doch wie funktioniert diese Erlösung von der problematischen Themenfindung? "Eigentlich ist es ganz einfach", so Fischer. "Die meisten Industrieunternehmen bedienen mit ihren Produkten mehrere Branchen und bieten zudem für die jeweilige Branche diverse Spezialanwendungen an. Und diese Lösung, ob es sich nun um ein Werkzeug, eine CNC-Maschine oder eine Anlage handelt, beschreibt man wie eine Case Story (Fallbeispiel)." Sie folgt also dem klassischen Aufbau:

  • Problematisierung, z.B. komplizierte Prozesse (Case)
  • Branchenbezug
  • Nennung der Lösung mit kurzer Beschreibung
  • Das Ergebnis / die Verbesserung in Zahlen, z.B. XX Prozent weniger Fehler
  • Breitere Beschreibung der Aufgabenstellung
  • Umfangreiche technische Erläuterung der Lösung - immer wieder mit Bezug auf den Case
  • Bedeutung des positiven Ergebnisses für Unternehmen aus der Branche oder mit einer vergleichbaren Problemstellung
  • Infokasten zum technischen Prinzip, das hinter der Lösung steht

Folgende Illustrationen bieten sich an (mit Bildunterschriften):

  • Technische Illustrationen
  • Zugekaufte Symbolfotos aus Bilddatenbanken, z.B. Windkraftanlagen
  • Fotos von Produkten, die als Problemlösung in Frage kämen
  • Fotos aus F & E, die sich mit der Problemlösung befassen
  • Foto Produktmanager oder zuständiger Vertriebler

Der Unterschied zur echten News oder einer Kundenstory besteht in der immensen Themenfülle. So lassen sich Vertriebsberichte oder technische Anwendungsberichte ebenso verwenden wie reine Produktkonzepte, die für die Branche oder das Problem erst noch erforscht und umgesetzt werden müssen. Einige Beispiele:

Vertriebler bringt vom Kundenbesuch eine Anwendungsbeschreibung oder Testbericht des eingesetzten Produktes mit.

  • Dieses Material reicht ab jetzt für eine umfangreiche Branchen-Pressemitteilung!

Das Produktmanagement oder Forschung und Entwicklung haben eine Idee, wie ein Bestandsprodukt eine neue Anwendungsmöglichkeit bekommen könnte.

  • Die Story ist schon fast fertig!

"Die Zeitersparnis durch diesen branchen- bzw. lösungsorientierten Ansatz zur Themenfindung ist enorm. Zudem überraschen die Abdruckquoten, die den Vergleich zu schwierigen und seltenen F&E-Geschichten ebensowenig zu scheuen brauchen wie zu Success Storys", zeigt sich Kommunikationsexperte Fischer überzeugt.

Internationale PR-Agentur und b2b-Werbeagentur für Industriegüter
ofischer communication® macht b2b-Themen attraktiv und leicht verständlich. Als internationale PR-Agentur für technische b2b-Produkte handelt die b2b-Agentur nach dem Slogan "Emotionale Public Relations für erklärungsbedürftige Themen™". Für internationales b2b-Marketing bietet ofischer seine Leistung als b2b-Werbeagentur und b2b-Internetagentur an. Insbesondere für b2b-Kommunikation im Industrie- und Investitionsgüter-Bereich.

Gegründet wurde die Agentur für PR, b2b-Werbung und Online-Marketing 2001 in Köln und ist seitdem eine der führenden b2b-Agenturen im deutschsprachigen Raum und international. Die Zentrale liegt in Bonn; weitere Meeting-Standorte sind Berlin, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart und Salzburg (Österreich).
-----------------
Zeichenzahl dieser Pressemitteilung (inkl. Leerzeichen): ca. 5.240
Achtung, die Verwendung sämtlicher Abbildungen in dieser Pressemitteilung ist untersagt. Sie unterliegen teilweise fremden Urheberrechten. Wenn Sie Abbildungen von ofischer verwenden wollen, sprechen Sie uns bitte direkt an.
-----------------

Foto: Wikimedia Commons, nomo/michael hoefner - www.zwo5.de (Lizenz: CC BY-SA 2.5)

Foto: Wikimedia Commons, nomo/michael hoefner - www.zwo5.de (Lizenz: CC BY-SA 2.5)

[Bildunterschrift zu den beiden vorhergehenden Fotos] Zur Illustration der Branchenanwendung als Pressemitteilung bieten sich z. B. technische Illustrationen oder zugekaufte Symbolfotos aus Bilddatenbanken an. Foto: Wikimedia Commons, Website der Scheugenpflug AG - www.scheugenpflug.de (Lizenz: CC BY 2.5)

[Bildunterschrift zu den beiden vorhergehenden Fotos] Zur Illustration der Branchenanwendung als Pressemitteilung bieten sich z. B. technische Illustrationen oder zugekaufte Symbolfotos aus Bilddatenbanken an. Foto: Wikimedia Commons, Website der Scheugenpflug AG - www.scheugenpflug.de (Lizenz: CC BY 2.5)

"Die Zeitersparnis durch diesen branchen- bzw. lösungsorientierten Ansatz zur Themenfindung ist enorm. Zudem überraschen die Abdruckquoten, die den Vergleich zu schwierigen und seltenen F&E-Geschichten ebensowenig zu scheuen brauchen wie zu Success Storys", zeigt sich Kommunikationsexperte Oliver Fischer überzeugt.

"Die Zeitersparnis durch diesen branchen- bzw. lösungsorientierten Ansatz zur Themenfindung ist enorm. Zudem überraschen die Abdruckquoten, die den Vergleich zu schwierigen und seltenen F&E-Geschichten ebensowenig zu scheuen brauchen wie zu Success Storys", zeigt sich Kommunikationsexperte Oliver Fischer überzeugt.

"Eigentlich ist es ganz einfach", verrät Oliver Fischer, Inhaber von ofischer communication. "Die meisten Industrieunternehmen bedienen mit ihren Produkten mehrere Branchen und bieten zudem für die jeweilige Branche diverse Spezialanwendungen an. Und diese Lösung, ob es sich nun um ein Werkzeug, eine CNC-Maschine oder eine Anlage handelt, beschreibt man wie eine Case Story (Fallbeispiel)."

"Eigentlich ist es ganz einfach", verrät Oliver Fischer, Inhaber von ofischer communication. "Die meisten Industrieunternehmen bedienen mit ihren Produkten mehrere Branchen und bieten zudem für die jeweilige Branche diverse Spezialanwendungen an. Und diese Lösung, ob es sich nun um ein Werkzeug, eine CNC-Maschine oder eine Anlage handelt, beschreibt man wie eine Case Story (Fallbeispiel)."

Press contact:

ofischer communication
Thomas Lübke
Rosenweg 12
D-53225 Bonn

Tel: work+49 228-4 22 13 88-0
Mobile: cell

presseofischercom

www.ofischer.com


totop