Pressemitteilung, b2b-PR, Fachpressearbeit, Umgang mit Journalisten 22.10.2010

Studie: was Journalisten zu Weihnachten glücklich macht

ofischer communication fragte über 60 Fachpresseredakteure, über welche Weihnachtspräsente sie sich freuen würden. Mit sechs compliancesicheren Geschenktipps von zwei bis 35 Euro.

Es ist wieder soweit. Alle Jahre wieder machen sich Unternehmen Gedanken darüber, was sie ihren Kunden, Mitarbeitern und Geschäftspartnern zu Weihnachten schenken können. Und die PR-Abteilungen? Wem sollen sie Geschenke machen? Ihren Journalisten der Fachpresse natürlich. ofischer communication fragte im Vorfeld schon einmal nach: Welche Geschenke kommen bei den Damen und Herren der Fachpresse an, was geht und was geht leider gar nicht.
Schenkanlässe gibt es natürlich außer zum heiligen Fest auch andere. Es muss ja nicht immer bloß zu Weihnachten sein. Schenken ist soziales Handeln, Schenken bindet - schenken Sie! Gelegenheiten gibt es also genügend: Neben dem saisonalen Großereignis Weihnachten kann man auch zum bevorstehenden Sommerurlaub schenken, wenn die Präsentauswahl dann auch deutlich anders ausfallen wird. Je nach Datenlage ist ein persönliches Geburtstagsgeschenk eine hervorragende Idee, um Nähe zu zeigen und Wertschätzung zu kommunizieren. Die Klassiker unter den B2B-Schenkanlässen sind offensichtlich Pressekonferenzen und natürlich Messen. Eigentlich immer dann und dort, wenn Industrie und Fachpresse persönlich aufeinandertreffen, mindestens Give-Aways sind dann ein Muss.

Was ist denkbar, schenkbar?
Gut, Anlässe gibt es genug, selbstredend muss aber nicht zu allen Gegebenheiten auch geschenkt werden. Eine angebrachte, geschickte Auswahl zu treffen ist sinnvoll, obliegt aber dem Schenkenden. Weihnachten als Anlass jedenfalls ist eine sichere Sache. Aber was soll man denn nun verschenken? Dieser Frage sind wir von ofischer communication nachgegangen. Begonnen haben wir mit einem agenturinternen Brainstorming, mit dem Motto: „Worüber würde ich mich selbst freuen, was kann ich gebrauchen?“ Der Lacher bei der Ideenabfrage war der „Ideengeber Geschenke“, der sich bei nüchterner Betrachtung und im Ranking dann aber sogar durchgesetzt hat und es in die engere Auswahl für die geplante Befragung geschafft hat.

Geschenke sollen nützlich sein
Was nervt in unserem täglichen Dasein im Büro? Das Stift-Chaos auf dem Schreibtisch. Der kleine Hunger zwischendurch. Die Plastikflaschen mit Wasser vom Discounter nebenan. Oder auch keine Ideen zu haben, wenn es um saisonale Geschenkanlässe geht… "Der Nutzen entscheidet!" rät Oliver Fischer, Inhaber von ofischer communication. "Alle besitzen sowieso schon zu viel. Es wäre günstig, wenn die Journis nicht noch zusätzlich zum alltäglichen Stress Dinge bekommen, die sie nicht brauchen, oder die ihnen sogar zusätzlich Arbeit, beziehungsweise Aufwand machen. Die Geschenke sollten sich verbrauchen können."

ofischer communication hat also bei seinen Kontakten in der Fachpresse nachgefragt und fünf bei dem Brainstorming entwickelte Ideen zur Auswahl gestellt. Gewählt haben die Fachjournalisten aus zwei Preiskategorien (bis fünf Euro und bis zu 35 Euro). Die günstigeren Geschenke bis fünf Euro können Unternehmen etwas breiter streuen, als kleine Aufmerksamkeit, während sich für 35 Euro bereits vollwertige, attraktive Präsente beschaffen lassen. Die Limitierung ergab sich übrigens aus der steuerlichen Absetzbarkeit und den Usancen der modernen Complianceregeln (mehr dazu am Ende dieses Artikels). Befragt haben wir 61 Journalisten.

Top 3 der Journalisten-Wünsche aus unserer Befragung

Große Geschenke
(ca. 20 bis maximal 35 Euro netto)

  • Rettungspaket gegen den kleinen Hunger
    Motto: Überleben im Büro, auch wenn's mal stressig wird. Eine Auswahl leckerer Kleinigkeiten, die angenehm satt machen und ohne großen Aufwand rasch verzehrbar sind.
  • Janoschdose mit köstlichem Lebkuchen
    Von Lebkuchen Schmidt aus Nürnberg kommen die besten Lebkuchen der Welt. Und das auch noch in einem attraktiven Metallkästchen, das von Janosch liebevoll und farbenfroh jedes Jahr mit neuen Motiven gestaltet wird.
  • Ideengeber Geschenke
    Nicht nur alle Jahre wieder, auch zu Geburtstagen, Jubiläen und vielen weiteren Anlässen stellt sich regelmäßig die quälende Frage: was schenken? Das Handbuch zum richtigen und kreativen Schenken bietet die Erlösung.

Kleine Aufmerksamkeiten
(ca. 2 bis 5 Euro)

  • Die Bürokaraffe
    Hat einfach mehr Stil als die Plastik-Wasserflasche aus dem Supermarkt oder der Kantine.
  • Profi-Jojo
    Gestresst? Jojo-Artistik entspannt und macht das Gehirn frei für neue gute Ideen.
  • Mehrkantschlüsselset
    Wir sind doch im Industriegütermarketing, wo das Kind im Manne regiert. Und das will am liebsten einfach nur spielen...

Complianceregeln und steuerliche Aspekte
Neben den Vorteilen für die persönliche Beziehung zum Beschenkten lassen sich die Kosten für Anschaffung der Präsente auch noch als Betriebsausgaben steuerlich absetzen. Und zwar bis zu 35 Euro Nettoeinkaufspreis pro Jahr und pro Person, wenn die Kosten separat in der Buchführung aufgelistet werden. Eine kleine Besonderheit gibt es allerdings bei dem steuerlichen Absetzen von den Gaben: der Name des Beschenkten muss in der Buchführung vermerkt sein.

Im Kontext moderner Complianceregeln ist das richtige Augenmaß entscheidend. Es gilt die Faustregel: Was nach Bestechung aussieht, wird auch als solche wahrgenommen und kann den Beschenkten böse in die Bredouille bringen. Dies brauchen wir bei Präsenten bis 35 Euro netto in aller Regel nicht anzunehmen. Wer trotzdem bei manchen Journalisten ein ungutes Gefühl bezüglich der verlagsinternen Regeln hat, sollte diesem unbedingt auf den Grund gehen und den Empfänger vorab persönlich befragen.

ofischer communication empfiehlt, Ihren Journalisten einmal jährlich Ihre Aufmerksamkeit mit einem kleinen Präsent zukommen zu lassen. Zuzüglich kleiner Give-Aways zu den wichtigsten Pressekonferenzen und Messen.

Internationale PR-Agentur und b2b-Werbeagentur für Industriegüter
ofischer communication® macht b2b-Themen attraktiv und leicht verständlich. Als internationale PR-Agentur für technische b2b-Produkte handelt die b2b-Agentur nach dem Slogan "Emotionale Public Relations für erklärungsbedürftige Themen™". Für internationales b2b-Marketing bietet ofischer seine Leistung als b2b-Werbeagentur und b2b-Internetagentur an. Insbesondere für b2b-Kommunikation im Industrie- und Investitionsgüter-Bereich.

Gegründet wurde die Agentur für PR, b2b-Werbung und Online-Marketing 2001 in Köln und ist seitdem eine der führenden b2b-Agenturen im deutschsprachigen Raum und international. Die Zentrale liegt in Bonn; weitere Meeting-Standorte sind Berlin, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart und Salzburg (Österreich).
-----------------
Zeichenzahl dieser Pressemitteilung (inkl. Leerzeichen): ca. 5680
Achtung, die Verwendung sämtlicher Abbildungen in dieser Pressemitteilung ist untersagt. Sie unterliegen teilweise fremden Urheberrechten. Wenn Sie Abbildungen von ofischer verwenden wollen, sprechen Sie uns bitte direkt an.
-----------------

 

 

Von Lebkuchen Schmidt aus Nürnberg kommen die besten Lebkuchen der Welt. Und das auch noch in einem attraktiven Metallkästchen, das von Janosch liebevoll und farbenfroh jedes Jahr mit neuen Motiven gestaltet wird. Foto: Bavaria Film GmbH.

Von Lebkuchen Schmidt aus Nürnberg kommen die besten Lebkuchen der Welt. Und das auch noch in einem attraktiven Metallkästchen, das von Janosch liebevoll und farbenfroh jedes Jahr mit neuen Motiven gestaltet wird. Foto: Bavaria Film GmbH.

Nicht nur alle Jahre wieder, auch zu Geburtstagen, Jubiläen und vielen weiteren Anlässen stellt sich regelmäßig die quälende Frage: was schenken? Das Handbuch zum richtigen und kreativen Schenken bietet die Erlösung. Bild: Christmas card by Frances Brundage, gemeinfrei (Quelle: commons.wikimedia.org).

Nicht nur alle Jahre wieder, auch zu Geburtstagen, Jubiläen und vielen weiteren Anlässen stellt sich regelmäßig die quälende Frage: was schenken? Das Handbuch zum richtigen und kreativen Schenken bietet die Erlösung. Bild: Christmas card by Frances Brundage, gemeinfrei (Quelle: commons.wikimedia.org).

"Alle besitzen sowieso schon zu viel. Es wäre günstig, wenn die Journis nicht noch zusätzlich zum alltäglichen Stress Dinge bekommen, die sie nicht brauchen, oder die ihnen sogar zusätzlich Arbeit, beziehungsweise Aufwand machen. Die Geschenke sollten sich verbrauchen können", so Oliver Fischer, Inhaber der ofischer communication.

"Alle besitzen sowieso schon zu viel. Es wäre günstig, wenn die Journis nicht noch zusätzlich zum alltäglichen Stress Dinge bekommen, die sie nicht brauchen, oder die ihnen sogar zusätzlich Arbeit, beziehungsweise Aufwand machen. Die Geschenke sollten sich verbrauchen können", so Oliver Fischer, Inhaber der ofischer communication.

Logo: ofischer communication

Logo: ofischer communication

Press contact:

ofischer communication
Thomas Lübke
Rosenweg 12
D-53225 Bonn

Tel: work+49 228-4 22 13 88-0
Mobile: cell

presseofischercom

www.ofischer.com


totop