Strategische Kommunikation für Industriegüter

Hier die Inhalte zum Seminar:

Erfolgreiche PR-Strategien mit kleinem Budget

  • Kontinuität entscheidet - die richtige Frequenz kennen
  • Echte Reportagefotos international preiswert einkaufen
  • Projektmanagement in der Marketingkommunikation - warum es so wichtig ist
  • Technische Texte - wer soll sie schreiben?
  • Basispaket Kommunikation - was braucht Ihr Unternehmen mindestens? Homepage, Fachpressearbeit, Messeauftritt, Produktbroschüren o. Produktdatenblätter, Imagebroschüre, Newsletter
  • Kleines Budget - ein Rechenexempel aus der Praxis

Trend Web 2.0 - auch in der B2B-Kommunikation wichtig?

  • Wer darf sich eigentlich im Web 2.0 äußern?
  • Was bringt uns das?
  • Web-TV, Hörfunk oder schriftliches Tagebuch (Weblog)?
  • Was kostet Web 2.0?
  • Was können wir durch das Web 2.0 an anderen Kommunikationsmaßnahmen einsparen?

Professionelle Zusammenarbeit mit der Fach- u. Wirtschaftspresse

  • Der Fachpresseverteiler - technische Voraussetzungen und zeitliches Investment
  • Der Key Account-Ansatz zur Journalistenbetreuung
  • PR kann doch jeder - oder?
  • Von der Themenentwicklung zur Themenkarriere - inhouse und mit der PR-Agentur
  • Text, Foto, Infografik - was braucht die Fachpresse?
  • Komplett und korrekt liefern - die wichtigsten Kriterien

Redaktionelle Aufbereitung von Fachthemen

  • Fachmagazine redaktionell unterstützen
  • Autorenbeiträge schreiben
  • Optimale Zusammenarbeit mit Fachjournalisten
  • Innovationskommunikation als besondere Herausforderung

Die "Case Study" und "Success Stories" als Kommunikations-Tool im B2B-Bereich

  • Was sind Case-Studies und Succes Stories?
  • Anwenderberichte erfolgreich gestalten
  • Einsetzbarkeit von Case Studies: Telefonische Kundenakquise, auf Messen, in Seminaren, im Online-Marketing, im Corporate Publishing, in der Pressearbeit

Technisch komplexe Produkte einfach kommunizieren

  • Gestaltung von Broschüren und Zeitschriften
  • Technische Texte schreiben - die wichtigsten Regeln
  • Darstellung von Problemlösung und Kundenmehrwert
  • Dos and Don'ts - die wichtigsten Kriterien

Erfolgreiche Messekommunikation

  • Rechtzeitige Ankündigung der Teilnahme in Messezeitung, Newsletter, Website, Fachpresse
  • Einsatz der Basispressemappe
  • Pressekonferenz
  • Ansprechpartner für die Fachpresse auf dem Messestand

Aktive PR-Unterstützung des Vertriebs

  • Success Stories, Anwendergeschichten einsetzen
  • Einfache robuste Darbietung von Inhalten, z. B. laminierte Auszüge aus Fachpresseveröffentlichungen
  • Integration der Vertriebsdaten in die CRM-Datenbank der Makom-Abteilung
  • Einbindung des Vertriebs in Versandaktionen von Newslettern und Pressemitteilungen
  • Befragung des Vertriebs zur Relevanz von Themen und zum Kundenfeedback

Die B2B-Marke als Erfolgsfaktor - mit Produkt- und Marken-PR den Umsatz steigern

  • Potenzial von B2B-Marken
  • Kaufentscheidung in Industrieunternehmen - zwischen Rationalität und Emotionalität?
  • Systematischer Aufbau von Unternehmens- u. Produktmarken
  • Von der Corporate Identity (CI) zur Produkt - und Marken-PR

Das PR-Konzept zur Umsetzung der Kommunikationsstrategie für erklärungsbedürftige Produkte im B2B-Bereich

  • Von der Unternehmens- zur Kommunikationsstrategie
  • Zielgruppendefinition und - segmentierung: Wollen wir wirklich nur den Kunden ansprechen?
  • Analyse des Informationsbedürfnisses der Kunden
  • Entwicklung von Kernzielen und Botschaften
  • Definition der Zielgruppen
  • Formulierung der PR- u. Kommunikationsstrategie
  • Ableitung von Maßnahmen - Auswahl der PR-Instrumente
  • Medienauswahl: Kundenzeitung, Fachpressearbeit, Mitarbeiter-Intranet etc.
  • Abstimmung mit Marketing, Werbung, Vertrieb etc. - mit einer Stimme sprechen

Reibungsloser Ablauf der Kommunikation - vom technik- zum kundengetriebenen Unternehmen

  • Organisation und Prozesse in der Kommunikation auf den Kunden ausrichten
  • Zusammenspiel von PR, Marketing, Vertrieb und interner Kommunikation
  • Erarbeitung von Zielvorgaben
  • Festlegung von Zuständigkeiten
  • Optimierung von internen Strukturen und Prozessen

Auswahl und Zusammenarbeit mit B2B-Agenturen

  • Überblick - woran erkenne ich eine B2B-Agentur?
  • Kriterien zur Auswahl der passenden Agentur im Industriegüterunternehmen
  • Ressourcenprüfung - Was kann man selbst übernehmen?
  • Sinnvolle und leistungsorientierte Vertragsbausteine - von der Pauschale bis zur Einzelabrechnung
  • Das genaue und umfassende Agenturbriefing als Erfolgsfaktor der Zusammenarbeit - mit Zieldefinition
totop