Mitarbeitergespräche führen: Schaffen Sie Klarheit auf beiden Seiten

Dauer: 2 Tag(e)

Zielsetzung:
Das Mitarbeitergespräch bietet Gelegenheit, in Ruhe Arbeitsaufgaben und Arbeitsbedingungen zu besprechen und Ideen der Beschäftigten stärker in den Arbeitsablauf einzubinden. Es dient dazu, Probleme und Missverständnisse, die bei der Arbeit aufgetaucht sind, zu klären. Nicht zuletzt, die Zusammenarbeit mit Kollegen und das Führungsverhalten des Vorgesetzten können thematisiert werden. Für die Vorbereitung und den Ablauf eines Mitarbeitergesprächs ist der Vorgesetzte verantwortlich. Er hat dafür zu sorgen, dass ein faires Gespräch geführt wird und der Mitarbeiter ausreichend zu Wort kommt. Unabdingbar ist, ein Konzept zu haben, welches sicherstellt, dass mit den Ergebnissen dieser Gespräche auch etwas angefangen wird. Die Art der Gesprächsführung, Ziele, Inhalte - und Zeitpunkt für die Gespräche - sind nach einem unternehmenseinheitlichen Konzept strukturiert. Dieses Vorgehen kann bei Vorbereitung und Durchführung Zeit sparen, es sollte jedoch nicht dazu verleiten, einen Fragekatalog mechanisch abzuhaken. Mitarbeiter registrieren sehr genau, wenn Manager nicht nachfragen und kein echtes Interesse für ihre Belange zeigen. Die Folge: Demotivation statt verstärktes Engagement. Wird das Mitarbeitergespräch optimal genutzt, so können mit ihm folgende Themen erfolgreich für das Unternehmen und erfolgreich für den Mitarbeiter realisiert werden: Ziele vereinbaren, Aufgabenstellung klären, Mitarbeiter motivieren, Maßnahmen planen, Abläufe organisieren und Mitarbeiter beurteilen.

Zielgruppe:
Führungskräfte

Inhalt:

  • Vorgehenswiese und Nutzen des Mitarbeitergespräches
  • Grundlagen der Kommunikation
  • Besondere Situationen im Gesprächsverlauf
  • Einwandbehandlung
  • Checklisten und Formulare

Methodik:
Vortrag, Diskussionfachlicher Input, Einzel- und Gruppenarbeit, Reflexion
Referent: auf Anfrage

totop